Foto: E. Doneux

 

Der Wanderpreis „Trophée Henri Copponex“ , gestiftet von der Familie Copponex, war zwischen 1993 und 2000 als Wanderpreis unterwegs, doch einige Jahre in der SNG (Société Nautique de Genève) verschollen. Anlässlich des 80. Jubiläumsjahrs der Lacustre-Flotte möchte die Familie Copponex diesen Wanderpreis wieder im Umlauf bringen und so wird der Preis an der kommenden Schweizer Meisterschaften in Rapperswil verliehen.

Die früheren Gewinner des Wanderpreises „Trophée Henri Copponex“:

Juillet 1993 Waikiki, T. Stoeffel
Juillet 1994, Cerf-volant, G. Reisacher
Juillet 1995, Roxana, S.A.S. Aga Khan
Juillet 1996, Cerf Volant, G. Reisacher
Juillet 1997, Cerf Volant, G. Reisacher
Juillet 1998, Sagapo, M. Bilgeri
Juillet 1999, Cerf-volant, G. Reisacher
Juillet 2000, Roxana, Ph. Durr

Urkundetext:

Trophée Henri Copponex
Ce prix est remis en circulation en 2019 lors du 80e anniversaire de la première mise à l’eau du Lacustre en 1939. Ce trophée est décerné lors du Championnat suisse international des Lacustre, qui se tient tous les deux ans sur un lac suisse. Lors de chaque Championnat suisse, le trophée sera rapporté aux organisateurs par le vainqueur précédent (champion suisse). Il sera désormais attribué jusqu’à ce qu’un vainquer le remporte définitivement, soit trois fois en dix ans.

Trophée Henri Copponex
Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der ersten Einwasserung eines Lacustre im Jahr 1939 wird die Trophée neu aufgelegt. Der Preis wird an der internationalen Lacustre Schweizer Meisterschaft, die alle zwei Jahre auf einem Schweizer See stattfindet, verliehen. Künftig erfolgt die Preisvergabe an jeder Schweizer Meisterschaft. Der jeweilige Gewinner (Schweizer Meister) bringt den Pokal den Organisatoren an der nächsten Schweizer Meisterschaft zurück. Nach drei Siegen innerhalb von höchstens zehn Jahren kann er ihn endgültig nach Hause nehmen.

Juin/Juni 2019, Francoise Copponex (pour la famille Copponex)