Zürcher Herbstpreis I

Gerade mal eine Wettfahrt am ersten Zürcher Herbstpreis 

Die Geschichte des ersten Zürcher Herbstpreises ist schnell erzählt. Wie angekündigt liess der Wind das ganze Wochenende zu wünschen übrig, dafür gab’s Sonne satt und sommerliche Temperaturen. Weil sich das Clubhaus des ZYC in Revision befindet, wurden die Teams  – wohl mangels eines anderen Warteraumes – auf den See geschickt zum Sonnenbaden. Im Laufe des späteren Samstagnachmittags baute sich dann doch noch ein Lüftchen aus Sektor Nord auf, das gerade genügte, um eine Wettfahrt durchzuführen, dabei blieb es leider für das ganze Wochenende. Kaspar Wälti und seine Crew von der Segelvereinigung Kilchberg fuhren einen souveränen Start – Zielsieg ein, vor der SUI 257 Atlantide und der jungen Crew um Reto Wettstein auf der SUI 201 Barbarella auf dem dritten Rang. Bleibt zu hoffen, dass sich am nächsten Wochenende zum Altweibersommer noch ein flottes Lüftchen dazugesellt, damit der Saisonabschluss gelingt.

Die Rangliste:

Andreas Keller

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Regatta, Zürichsee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.