Übersicht

Leistungen der LACUSTRE Vereinigung:

 

Entwicklung der Bauvorschriften

Die Klassenvereinigung hat die Bauvorschriften der LACUSTRE kontinuierlich entwickelt und dabei die strikte Einheitlichkeit gewahrt. Deshalb kann noch heute die Baunummer 1 mit dem neusten Schiff konkurrieren. Dabei wurde in den 70er Jahren der Rumpf aus Kunststoff zugelassen, in den 90er Jahren die formverleimte Bauweise und aktuell wird der Compositebau erprobt.

Die Klassenvereinigung hat einen speziell auf die LACUSTRE abgestimmten Einbaumotor lanciert, das Einheitsrigg entwickelt und die Ausrüstung definiert.

Aktives Segeln

Über die Flotten werden zusammen mit den lokalen Segelclubs jährlich über 20 Regatten zwischen Genfersee und Attersee organisiert. Die aktive Regattatätigkeit qualifiziert die LACUSTRE als A-Klasse des Schweizerischen Seglerverbandes “Swiss Sailing” und berechtigt zur Durchführung einer internationalen Schweizermeisterschaft. Alle zwei Jahre segeln bis zu 50 LACUSTRE um diesen begehrten Titel.

Viele LACUSTRE Segler nutzen Ihr Schiff auch für Touren und als Daysailor. Für diese Segler organisieren die Flotten Sternfahrten, die bekannte Etappenwettfahrt “Far Niente” am Bodensee aber auch Segel- und Trimmtrainings.

Information und Marketing

Die Klassenvereinigung vermarktet die LACUSTRE aktiv und generiert Nachfrage nach Neu- und Gebrauchtbooten. Dazu unterhält die Klassenvereinigung einen eigenen Stand an der “Interboot” in Friedrichshafen. Die Webseite unter www.lacustre.ch ist der beste Marktplatz für Gebrauchtboote und die erste Anlaufstelle für Informationen von interessierten Einsteigern und etablierten LACUSTRE Segler.

Gesellschaftliche Aktivitäten

Das attraktive gesellschaftliche Programm und Umfeld in der LACUSTRE Klasse ist sprichwörtlich. Neue Mitglieder werden herzlich aufgenommen und integriert.

Zeitlos – Wertbeständig

Die Kombination all dieser Aktivitäten der Klassenvereinigung stellen den hervorragenden Werterhalt der LACUSTRE-Klasse sicher. Ohne Weiterentwicklung, Neubauten und Regattaaktivität stirbt eine Klasse, wie Beispiele zeigen. Damit einher geht auch ein Preiszerfall bei den Gebrauchtbooten und höhere Preise bei Neuanschaffung von Rigg, Segel und Zubehör.

Um diese Aufgaben wahrzunehemen sind wir auf Mitglieder angwiesen – sowohl auf den Mitgliederbeitrag als auch Ihre aktive Beteiligung.

Eindrücke vom Segeln. Photos: Loris von Siebenthal, www.myimage.ch