Fondue, Cordonbleu und anderer Käse

Am vergangenen Freitag traf sich die Zürichsee – Flotte und einige anverwandte Orte zum Lacustre Dinner Zum Einstieg gab es einen interessanten Rundgang auf dem REGA – Stützpunkt Dübendorf, wo man sich mit den Feinheiten der Luftrettung vertraut machen konnte. Nach der rund zweistündigen Führung verschob man sich ins Restaurant Ziegelhütte in Schwamendingen. Der Schreibende brauchte leider für den normalerweise rund viertelstündigen Weg etwas länger, weil er sich nach Stau, Baustelle, Räbeliechtli – Umzug etc. noch im Wald verfuhr…

Nach einer guten Stunde jedenfalls fanden alle wieder zusammen im Garten des Ausflugsrestaurants. Zum Apero gab’s Bise de Lacustre und ein Fondue aus heissen Feuertonnen, für die innere und äussere Wärme. Trotzdem waren wohl alle froh, als man sich nach einer halben Stunde in die warme Stube begab. Dort ging’s mit Käse weiter, zum Hauptgang gab’s Cordonbleu und danach allerlei Reden und Ehrungen.

In erster Linie wurde dabei der Sieger der Zürichsee – Jahreswertung gekürt, der in diesem Jahr erstmals den neu gestifteten „Rosmarie  – Keller Erinnerungspreis“ entgegen nehmen durfte. Die Diamantnadel aus dem Jahr 1969, die bis anhin dem Sieger der Jahreswertung verliehen wurde, ist nach nach 24-maligem Gewinn definitiv an Charly Nauer übergegangen. Als Ersatz dafür stiftete der schreibende LVZ – Präsident neu eine Aquastar Regate aus den 70er-Jahren. Es handelt sich dabei um die erste Regattauhr überhaupt, sie stammt vom Genfersee, ist mit einem Lemania – Uhrwerk ausgestattet und verströmt auch sonst einen ähnlich schönen Vintage – Charme wie unsere Boote selber. Neuer Preis, neues Glück, so scheint es, denn der würdige Träger der Uhr und damit der Sieger der Jahreswertung 2017 heisst Reto Wettstein (SUI 201 – Barbarella). Herzliche Gratulation an dieser Stelle!

Hier geht es zur Jahreswertung

Andreas Keller

IMG_3839 (1)
IMG_3830
IMG_3814
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Zürichsee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *